08 April 2014

ein bisschen urlaub



Der Schriftsteller, Oscar Wilde wusste die Gunst des Reisens zu schätzen und betonte besonders die Veredelung des Geistes und das Aufräumen unserer Vorurteile. Das Reisen zu seiner Lebzeit bedeutete eine spürbare Horizonterweiterung in jeglicher Hinsicht. Und so nehme ich euch heute mit auf einen kleinen Ausflug in unsere europäischen Nachbarländer.

Beginnen wir unsere Route in einer der ältesten noch bestehenden Städte der Welt: Istanbul

Ob mit Auto, Bahn, Schiff oder dem Flugzeug - viele Transportmittel führen nach Istanbul. Der schnellste Weg jedoch wird per Luftlinie berechnet und umfasst eine Dauer von knapp 3 Stunden ab Frankfurt/Main. Online findet ihr Unterkünfte wie Wasser im Bosporus und  so lässt sich zum Beispiel ganz gelassen ein Istanbul Urlaub auf www.housetrip.de buchen. Angekommen in der Stadt der Gegensätze, genehmigt man sich am Besten erst einmal einen aromatischen Çai in einem der traditionellen Teehäuser (z.B. im Cha'ya Galata), die in ganz Istanbul zahlreich vertreten sind.




Die türkische Küche lässt keinen Magen einfallslos und bietet einen kulinarischen Genuss von Fleisch und Fisch über Teigwaren und Milchspeisen bis hin zu Sushi und Pizza - die Speisekarte ist lang, so auch im Mikla Restaurant, welches von dem in Finnland aufgewachsenen Starkoch, Mehmet Gürs geleitet wird. Neben einem atemberaubenden Blick vom Dach des Marmara-Pera- Hotels, genießt man hier einige der besten Nouvelle Cuisine-Gerichten der Stadt. Möchte man Abends eines der fabelhaften Restaurants aufsuchen, sollte man jedoch bedenken, dass die Kochplatte bei den Istanbulern meist erst ab 20 Uhr in Betrieb genommen wird.


Weiter geht es ins königliche Schweden:

Von Hamburg aus erreicht man Stockholm in nur 1,5 Flugstunden. Die Hauptstadt erkundet man am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Bei einem längerem Aufenthalt in Stockholm lohnt sich die Investition der Stockholm Card. Hier könnt ihr freien Eintritt in mehr als 80 Museen und Attraktionen, kostenloses Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie kostenlose Sightseeing-Touren inkl. Heft mit Tipps, Infos und Rabattangeboten genießen. (Mehr ....)

Bekannt für seine umfangreiche Bandbreite an architektonischen Formen, hat Stockholm auch für die Reisenden wunderschöne, private Unterkünfte zu bieten, bei deren Betreten man nicht hinterfragen muss: "Wohnst du noch oder lebst du schon?!?"


 - Ferienwohnung von Shawn -


Kroatien ist mit seinen 1000 Inseln, fast 6000 Kilometer Küstenlinie an der Adria und einem mediterranen Klima ein Eldorado für Wassersportler, Taucher und Naturliebhaber. Auch das anspruchvollste Segelgebiet Europas ist hier zu finden: Die Kornaten.

Städteliebhaber sollten sich keinesfalls die Altstadt Dubrovniks, welche im Jahr 1979 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, entgehen lassen. Durch die Lage im südlichen Teil der Adriaküste herrscht hier ein mediterranes Klima vor. Die Winter sind mild, die Sommer sind lang, heiß und feucht. Somit ist die Stadt das ganze Jahr hindurch ein angenehmes Ziel für Besucher.


croatia.hr -


Die letzte Station unserer virtuellen Rundfahrt führt uns in die Stadt mit der höchsten Lebensqualität: Wien. An der Strudlhofstiege, ein Bauwerk aus Mannersdorfer Kalkstein, welches als bedeutendes Bauwerk des Jugendstils gilt, scheint die Zeit still zu stehen und versetzt uns zurück in ihr Einweihungsjahr 1910.

Vorbei an diversen bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Riesenrad, Stephansdom, Donauturm oder  Theatermuseum, nehmen wir schließlich Platz in einem der zahlreichen Kaffeehäuser und lassen uns einhüllen von der Harmonie des Kaffeeduftes und der wienerischen Ruhe und Gelassenheit...


- Café Landtmann, Wien -






1 Kommentar:

leonie-rachel hat gesagt…

als wienerin kann ich nur sagen, dass es schönere ecken als das cafe landtmann gibt. aber finde den beitrag einfach großartig- macht richtig lust auf reisen :)


liebste grüße leonie-rachel

http://leonierachel.wordpress.com/